Visualisierung 2: Phantasiereise

1a....Du kannst dir deine eigene Wirklichkeit ausmalen. Du kannst dich in deiner Vorstellung an einen Ort deiner Wahl bringen und dich dort gut regenerieren.

Diese Übung geht am besten im Sitzen oder Liegen.

Sitze oder liege ruhig und entspannt.

Überlege, welcher Ort für dich besonders entspannend ist, vielleicht ein Platz im Wald, auf einem Berg, am Meer, vielleicht eine Kirche, ein Ashram. Es kann ein Ort sein, den du kennst, es kann auch ein Phantasie-Ort sein. Stelle dir vor, du befindest dich an diesem Ort. Nimm die Entspannung und die Kraft dieses Ortes ganz auf.

Übrigens: Du kannst auch verschiedene Orte dir vorstellen: Ein Ort, der ganz entspannt. Ein anderer, mit dem du Kraft aufnimmst. Ein anderer Ort, der dich mit der vergebenden Kraft der Liebe auflädt. Und ein anderer, an dem du kämpferische Kraft bekommen kannst für die gute Sache, für die du dich einsetzen willst.

 

http://sukadev.podspot.de/files/198_visualisierung-phantasiereise-blitzentspannung.mp3

Dies ist die Podcastreihe.  Ausgabe des Yoga Vidya Gelassenheitspodcasts von und mit Sukadev Bretz, dem Podcast rund um das Thema Gelassenheit.

Visualisierung 1: Dunkle Farbe

mediitationWorte, Bilder, Emotionen hängen miteinander zusammen. Wenn du die geistigen Bilder beruhigst, dann beruhigt sich auch deine Stimmung.

Du kannst die folgende Übung im Sitzen und im Stehen machen.

Schließe die Augen. Werde dir bewusst, was du bei geschlossenen Augen siehst. Dann stelle dir vor, dass deine Augenlider wie eine Leinwand sind. Überlege dir, welche dunklere Farbe dir besonders gut gefällt. Stelle dir vor, diese dunkle schöne Farbe fließt von oben nach unten über diese Leinwand – und übermalt alle Bilder. Genieße den Zustand der Bildlosigkeit. Alternativ kannst du dir auch vorstellen, dass du mit einem großen Pinsel alle Bilder mit dieser dunklen Farbe übermalst.

Wenn du es vorziehst, kannst du auch eine hellere Farbe wählen.

 

http://sukadev.podspot.de/files/197_visualisierung-farbe-blitzentspannung.mp3

Dies ist die Podcastreihe.  Ausgabe des Yoga Vidya Gelassenheitspodcasts von und mit Sukadev Bretz, dem Podcast rund um das Thema Gelassenheit.

Play

Bodyscan – durch den Körper gehen

Lotus-Shavasana-im-GrasAuch der Bodyscan, der im MBSR so wichtig ist, hat sich aus dem Yoga  entwickelt. Wenn du mit deinem Bewusstsein durch deinen Körper gehst, also deinen Body scannst, kommt eine Welle von Entspannung durch deinen Körper. Das funktioniert um so besser, wenn du es gewohnt bist, Tiefenentspannung zu üben, insbesondere die klassische Yoga Vidya Entspannung.

Sitze ruhig und entspannt.

Spüre deine Füße. Dann gehe ruhig durch deinen Körper: Spüre deine Waden, die Knie, die Oberschenkel. Spüre Gesäß, unteren Rücken, mittleren Rücken, oberen Rücken. Spüre deinen Unterbauch, den ganzen Bauch, die Brust. Spüre die Hände, die Handgelenke, Unterarme, Ellbogen, Oberarme, Schultern. Spüre Nacken, Kehle, Kiefergelenke. Spüre Mund, Nase, Wangen, Augen, Stirn. Spüre die Ohren, die Schläfen, den Hinterkopf, den Scheitel. Spüre den ganzen Körper. Spüre die Entspannung.

 

http://sukadev.podspot.de/files/196_bodyscan-blitzentspannung.mp3

Dies ist die Podcastreihe.  Ausgabe des Yoga Vidya Gelassenheitspodcasts von und mit Sukadev Bretz, dem Podcast rund um das Thema Gelassenheit.

Play