48 Raja Yoga – der Königsweg zur Gelassenheit

Raja heißt König. Raja Yoga ist der Königliche Yoga, der Yoga der Herrschaft über den Geist. Raja Yoga ist der Yoga mit dem du alle Kräfte deines Geistes mobilisieren kannst, alle Teile in dir aktivieren und miteinander verbinden kannst.

Play

Mit diesem Podcast beginnt eine ganze Serie des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast, welche den Raja Yoga Weg zur Gelassenheit beschreiben. Heute spricht Sukadev über die Grundlagen des Raja Yoga. Er spricht über das Menschenbild des Raja Yoga. Über die Aufgaben des Menschen, den Sinn des Lebens, die Mittel um diesen Sinn zu erreichen sowie die einzelnen Fähigkeiten der Psyche. Er beschreibt die Analogie von König und Ministern, welche als Grundlage für viele der weiteren Podcasts zum Thema Gelassenheit dienen wird.

Hier die Stichworte, die Sukadev für diesen Podcast als Gedächtnisstütze genommen hat – er spricht darüber erheblich mehr als du hier findest:

Raja“ wird übersetzt mit „Herrscher, König“. Der Raja-Yoga wird auch „königlicher Yoga“ genannt, weil er uns lehrt, Herrscher über unseren Geist und unser Leben zu werden. Kein König regiert allein und jede Persönlichkeit spaltet sich in verschiedene Facetten/„Unterpersonen“ auf, die wie Minister (z.B. Justizminister, Sozialminister, Arbeitsminister etc.) unser Leben dirigieren und ihrerseits wiederum eigene Facetten haben (wie Staatssekretäre). Es ist wichtig, die eigenen Minister zu kennen und wertzuschätzen.

Raja Yoga: Der Königliche Yoga

Raja = König

Yoga = Einheit, Vereinigung, Harmonie

Yoga = Zustand der Einheit und Harmonie und Praxis, wie man da hin kommt

 Raja Yoga königlicher Yoga

Yoga der Geisteskontrolle, Mind Control – Steuerung des Geistes

Missverstanden: Vollständige Herrschaft über den Geist? Kaum möglich

Geschickter Umgang mit dem Geist, der Psyche/Gemüt

 Grundkonzept des Raja Yoga:

Optimistischstes Menschenbild:

–          Du bist unendliches Bewusstsein

–          alles in dir ist gut

–          Leben macht Sinn

–          Um diesen Sinn zu erfüllen, hast du eine Psyche mit verschiedenen Fähigkeiten sowie einen Körper

Aufgaben des Menschen:

–          Gehe geschickt mit deinen Fähigkeiten um

–          Erfülle den Sinn bzw. die Aufgaben deines Lebens

 

Sinn des Lebens:

–          Erfahrungen machen

–          Kräfte entfalten

–          Dharma – in dieser Welt etwas bewirken

–          Deine wahre Natur erfahren

 

Mittel:

–          Körper – Bahir Karana

–          Geist/Psyche – Antarkarana

Du bist nicht Körper und Geist – du hast Körper und Geist (siehe Jnana Yoga Teil)

 

Fähigkeiten in der Psyche:

–          verschiedene Fähigkeiten

–          Haben Eigendynamik, wirken auf unterbewusste Ebene

–          Wollen dir helfen

–          Meinen es gut – stellen sich oft nicht geschickt an

–          Sind wie Mitarbeiter: Unkündbar, wohlmeinend

 

Analogie:

 

Königreich – daher auch Raja Yoga

König, Minister, Untertanen

Auch ein König ist kein absoluter Herrscher

 

Idealerweise:

–          König regiert so, dass es den Untertanen gut geht

–          König koordiniert die Fähigkeiten der Untertanen

–          König trägt dazu bei, dass die Fähigkeiten der Untertanen sich entwickeln

–          König hilft, dass das Königreich sich als ganzes weiterentwickelt, einen Sinn ergibt

–          König hilft, dass das Königreich friedvoll mit seinen Nachbarn lebt

 

Besonderheiten dieses Königreichs:

–          du hast Untertanen, die unsterblich sind: Du kannst sie nicht loswerden, ins Exil sperren, du kannst sie noch nicht mal wirkungsvoll einsperren

–          Alle Untertanen meinen es gut – sie sind aber oft recht ungeschickt

–          Du hast Minister, die unkündbar sind. Nicht du ernennst die Minister, sie sind einfach da. Sie meinen es gut – sie sind aber oft recht ungeschickt

–          Wenn die Untertanen und Minister nicht vom König gesteuert, angeleitet und koordiniert werden, gibt es ständige Konflikte, innerhalb des Königreichs und mit anderen Königreichen

 

Aufgaben:

–          Etabliere dich als den König, den Herrscher, die Führungsperson

–          Werde dir bewusst, welche Minister du hast. Lerne mit ihnen zu kommunizieren: Ihnen zuzuhören und Aufgaben zu geben. Die Minister werden ihre Staatssekretäre etc. nutzen. Koordiniere die verschiedenen Minister

–          Entwickle die Fähigkeiten deiner Minister – auch durch Aufgaben und besondere Tätigkeiten

–          Lebe friedvoll mit deinen Nachbarn

 

Mehr Infos unter http://www.yoga-vidya.de >>>

Ein Gedanke zu „48 Raja Yoga – der Königsweg zur Gelassenheit

  1. Hihi, bei dem Namen muss es ja ne Süße sein 😉 Deine Karte ist wie immer traumhaft schön, tolle Gestaltung, süßes Motiv und super coloriert.GLG und KnienelsJdannude

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.