Das Gegenteil von Gelassenheit Video Antwort

Kurzer Vortrag zur Frage: Das Gegenteil von Gelassenheit? Interessiert dich diese Frage? Dann lausche hier einer Antwort.

Einige Informationen zum Thema “ Das Gegenteil von Gelassenheit“ in diesem feinen, kleinen Vortragsaudio. Eigentlich gibt es nicht nur ein Gegenteil von Gelassenheit. Es gibt verschiedene psychologische Gemütszustände, die der Gelassenheit entgegenstehen.
Sukadev, Gründer von Yoga Vidya e.V., geht auf Fragen ein rund um Gelassenheit, Teil des Themebereichs Tugend.

Weitere Informationen zum Thema:

Die Gelassenheit Dinge anzunehmen Kurzvortrag auf Video

Vortragsvideo zur Frage: Die Gelassenheit Dinge anzunehmen? Erfahre einiges zu dieser Frage.

Einige Infos zum Thema “ Die Gelassenheit Dinge anzunehmen“ in diesem Audiovortrag. Diese vier Worte entstammen dem sogenannten gelassenheitsgebet. Hier hörst du über das gelassenheitsgebet und welche Bedeutung ist hat.
Sukadev, Gründer von Yoga Vidya e.V., geht auf Fragen ein rund um Gelassenheit, Teil des Themebereichs Tugend.

Weitere Informationen zum Thema:

Gelassenheit – Was ist das? Video Vortrag

Kurzer Vortrag zur Frage: Gelassenheit – Was ist das? Darauf erhältst du hier Antworten.

Erfahre einiges zum Thema “ Gelassenheit – Was ist das?“ in diesem speziellen – oder nicht so speziellen – Audiovortrag. Wozu ist Gelassenheit gut? Warum sollte man gelassener sein?
Der Yogalehrer und Spirituelle Lehrer Sukadev Bretz geht auf Fragen ein rund um Gelassenheit, Teil des Themebereichs Tugend.

Weitere Informationen zum Thema:

Das Rezept für Gelassenheit Vortrag als Video

Vortragsvideo zur Frage: Das Rezept für Gelassenheit? Zu dieser Frage bekommst du hier Anworten.

Erfahre einiges zum Thema “ Das Rezept für Gelassenheit“ in diesem kurzen Audiovortrag. Erfahre, wie du zu mehr Gelassenheit kommen kannst. So schwierig ist das nämlich nicht.
Sukadev geht auf Fragen ein rund um Gelassenheit, Teil des Themebereichs Tugend.

Weitere Informationen zum Thema:

Wie Gelassenheit lernen? Video

Videovortrag zum Thema: Wie Gelassenheit lernen? Das ist eine wichtige Frage. Hier bekommst du Antworten darauf.

Einige Informationen zum Thema “ Wie Gelassenheit lernen?“ in diesem kurzen Vortrag. Einige Tipps und Übungen, wie du gelassener leben kannst. Ja, Gelassenheit kannst du lernen.
Sukadev geht auf Fragen ein rund um Gelassenheit, Teil des Themebereichs Tugend.

Weitere Informationen zum Thema:

Gelassene und entspannte Kinder

KinderyogaEntspannung für Kinder – aber wie?

Kinder haben einen großen Bewegungsdrang und der hektische Alltag bietet wenig Gelegenheit zu entspannen und zur Ruhe zu kommen.

Beim Kinderyoga wird dagegen viel Wert auf Gelassenheit und tiefe Entspannung gelegt. Und die vielseitigen Kinderyoga Übungen kommen sowohl bei den kleinen als auch bei den großen Kids gut an. Yoga in der Schule wird immer populärer, denn Yoga für Kinder lässt sich gut in den Schulunterricht einbauen. Die aktivierende Übungen eignen sich besonders bei Müdigkeit und Lustlosigkeit sowie vor Klassenarbeiten.

Kinderyoga ist Yoga, der auf die Bedürfnisse von Kindern angepasst ist. Man unterscheidet zwei Arten von Kinderyoga:

  1. Kinderyoga mit klassischen Yoga Elementen, die kindgerecht unterrichtet werden. Zu den Elementen gehören dynamische Kinderyoga Übungen wie Sonnengruß, statisch gehaltene Asanas (Stellungen), Pranayama (Atemübungen), Tiefenentspannung, eventuell Meditation.
  2. Kinderyoga in Verbindung mit sportlichen Übungen, Körperbewusstseinstechniken, Gruppenspielen, andere Spiele, kreatives Gestalten.

78 Der fünffache Sinn des Lebens – als feste Grundlage einer gelassenen Lebenseinstellung

Wenn du einen Sinn im Leben siehst, kannst du mit allem, was dir geschieht, geschickt umgehen. In diesem Podcast spricht Sukadev über den 5-fachen Sinn des Lebens, wie ihn das Yoga lehrt. Wenn du diesen fünffachen Sinn des Lebens verinnerlicht hast, kannst du mit allen Wechselfällen des Lebens umgehen. Dies ist wieder ein Mitschnitt aus dem Seminar „Gelassenheit entwickeln“. Hier der Vortrag in Kurzform: Der fünffache Sinn des Lebens: (1) Erfahrungen machen (2) Kräfte entfalten (3) Lernen und wachsen (4) Etwas in dieser Welt bewirken (5) Die Erleuchtung erlangen. Vom Standpunkt der Reinkarnations- und Karmalehre heißt es ja: Du musst jede wichtige menschliche Erfahrung machen, bevor du zur Erleuchtung kommst. Freue dich über jede schwierige Aufgabe und unangenehme Erfahrung: Du hast das bald hinter dir …

Der Beitrag 78 Der fünffache Sinn des Lebens – als feste Grundlage einer gelassenen Lebenseinstellung erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog – Yoga, Meditation und Ayurveda.

Play

Umgang im praktischen Alltag: Das humorvolle zur-Kenntnis-Nehmen der inneren Minister

guckDu musst  nicht immer eine vollständige Ministerkonferenz einberufen, wenn du aus dem Gleichgewicht kommst. Manchmal reicht es aus, einfach einen Minister zu identifizieren, und in der Emotion sein Sprachrohr zu sehen – so bist du nicht mehr identifiziert mit der Emotion, kannst es mehr beobachten – und humorvoll zur Kenntnis nehmen.

Beispiele:

–          dich nervt, wie dich jemand knapp überholt: „Hallo Ordnungsminister, schön dass du da bist“

–          Dich packt das Fieber, andere überholen zu müssen: „Hallo Leistungsminister, dir kann es anscheinend nicht schnell genug gehen“

–          Anstatt dein Buch über die neuen Programmiertechniken durchzuarbeiten, legst du dich auf die Couch und isst Chips. „Hallo, Gemütlichkeitsministerin, was da die Gesundheitsministerin wohl dazu sagt?“

–          Du siehst dein Kind die Hausaufgaben machen und willst ihm gleich helfen. „Hallo Erziehungsminister, lass ihn doch alleine machen“.

–          Du wolltest eigentlich die Wohnung sauber machen, findest dich stattdessen im Park wieder wie du mit deiner besten Freundin plauderst. „Na, Freundschaftsministerin, da hast du dich anscheinend mit der Kreativitätsministerin verbündet“

Versuche das mal ein paar Tage lang so mit dir selbst zu sprechen. Es wird am Anfang etwas komisch klingen. Vielleicht merkst, du dass du viel gelassener mit dir umgehen kannst – und dann vielleicht sogar beginnst, diese Minister in den anderen zu sehen.

 

https://sukadev.podspot.de/files/235_nimm-deine-minister-mit-humor.mp3

Dies ist die Podcastreihe.  Ausgabe des Yoga Vidya Gelassenheitspodcasts von und mit Sukadev Bretz, dem Podcast rund um das Thema Gelassenheit.

Play

Erste Fallgeschichten als praktische Anwendung der Minister-Konferenz:

buddha6 Umgang mit Lampenfieber vor Präsentation vor Teammeeting

Du willst eine Präsentation in einem Team-Meeting geben. Du willst dich gut vorbereiten. Du bemerkst, du kannst nicht mehr schlafen, dir schmeckt das Essen nicht, du schimpfst mit deiner Partnerin, dir gelingt es nicht dich zu konzentrieren.

Berufe eine Ministerkonferenz ein. Frage: Ich will mich auf die Präsentation vorbereiten. Wer will mir etwas dazu sagen:

Du hörst: „Das muss richtig gut sein. Hier kommt es wirklich darauf an“. Frage nach: Wer spricht hier? Es ist der Leistungs-Minister, dem es nie gut genug sein kann. Danke dir, du treibst mich an.

Frage weiter: Wer will sich noch dazu melden: „Wenn ich es nicht gut genug mache, dann verliere ich den Job“. Wer spricht hier? Der Vorsichts-Minister. Danke dir. Du triffst für alles Vorsorge.

„Und dann kann ich den Hauskredit nicht mehr abbezahlen“ Aha, der Finanzminister. Toll, du rechnest alles nach.

Wer will noch etwas dazu sagen?

„Es ist doch nur ein Team-Meeting. So schlimm wird es schon nicht werden“. Der Vernunftsminister meldet sich. Danke dir, du Stimme der Vernunft.

„Da könnte man doch mal was Neues ausprobieren“ – Danke, Kreativitätsministerin.

„Erst sollte ich mal einen freien Tag machen – dann geht doch alles viel besser“. Gemütlichkeitsminister, vielleicht hast du da recht.

„Ja, aber am Sonntagnachmittag wird sich vorbereitet“ –  das ist vermutlich eine gute Idee, Ordnungsminister.

Umgang mit Niedergeschlagenheit nach Misserfolg

Du hast dich für etwas engagiert, es ging schief, du bist niedergeschlagen. Eigentlich ohne wirklichen Grund. Denn so wichtig war es doch nicht. Du fragst dich; Warum berührt mich eine Lappalie so stark?

Frage deine Minister:

„wer von euch hat etwas zu dem zu sagen, was schief gegangen ist?“

„So hätte man es nicht machen dürfen. Habe ich doch gleich gesagt“. Aha, hallo Ordnungsminister. Wie hätte man es denn tun sollen?

„Jetzt ist es eh zu spät“…

Wer will noch etwas dazu sagen?

„Wenn das so weitergeht, geht der Job verloren“. Danke Vorsichts-Minister. Du spielst immer so wunderbare Szenarien durch.

„Ist doch toll. Jetzt kann man endlich mal etwas anderes probieren“. Na. Kreativitätsministerin, willst du jetzt zu Höchstform auflaufen?

„Hängt euch doch nicht so sehr am Äußeren auf. Alles was einen Anfang hat, hat doch auch ein Ende. Und wir sind um eine Erfahrung reifer geworden“ – Danke, Ministerin für spirituelle Weiterentwicklung.

Ärger und Frustration nach Kritik

Jemand kritisiert dich. Du wehrst dich und bist über die Heftigkeit deines Gefühlsausbruchs überrascht. Gleich danach machst du dir ein schlechtes Gewissen und bedauerst das.

Frage deine Minister:

Was war denn da eben los?

„Dieser Doofkopf, der soll mal seinen Mund halten“. Wer bist du denn? Ordnungsminister, Verteidigungsminister – oder habe ich plötzlich einen Kriegsminister?

„Dem gehört mal ordentlich der Kopf gewaschen“ – Aha, der Erziehungsminister – du meinst, du kannst ihm in seiner Weiterentwicklung helfen?

„Ich hätte so nicht reagieren dürfen – was der jetzt von mir denkt“ – Hallo Vorsichtsminister – schön dich zu hören.

„Er hatte doch sicher nur einen schlimmen Tag. Ich habe schon bemerkt, dass ihm der Ehering fehlt“. Oh, Fürsorge-Ministerin, was du alles bemerkst.

„Ich finde. Ihr sollt euch nicht so anstellen. Hauptsache, wir hatten unseren Spaß“ Spaß – Frau Kreativitäts-Ministerin? „Ja, hast du nicht bermerkt, dass er das Hemd falsch zugeknöpft hatte?“

„Ist doch alles nicht so schlimm. Man kann sich doch mal aufregen“. Stimmt, Vernunfts-Minister“.

„Ich will aber spirituelle Weiterentwicklung – da sollte man lernen sich nicht so aufzuregen“ . Ja, Ministerin für Spiritualität, deshalb berufe ich ja die Ministerkonferenz ein…

Auseinandersetzung mit deinem Partner, wer den Müll nach unten trägt

Es gibt eine dieser Partnerschaftsgespräche, vor denen dich graut. Du bist schon gelähmt vorher. Du weißt, es wird schwierig. Partner: Ich finde du solltest den Müll runter tragen. Du sagst: Ich tu ja schon mehr als du. Partner: Ich habe keine Zeit.

Ein Wort gibt das andere. Ihr keift euch an. Wütend geht ihr wieder auseinander. Du bist wütend gegen deinen Partner, wütend gegen dich selbst. Du kannst keinen klaren Gedanken mehr fassen. Du überlegst, deinen Zorn in Schokolade zuzuschütten oder in Alkohol zu ertränken.

Berufe stattdessen eine Ministerkonferenz ein.

„Hallo, wer will mir mit diesem Ärger etwas sagen?“

„Das war unfair. Ich mache sowieso schon zuviel“. Aha, Gerechtigkeitsminister, danke für dein Input.

„Außerdem habe ich mich gerade auf ein paar Stunden Ruhe gefreut“. Danke, Gemütlichkeitsminister. Es ist wichtig, sich auszuruhen.

„Wer weiß, ob sie dich noch liebt“. Hallo Vorsichs-Minister – diese Befürchtungen hast du also.

„Ja, und was soll aus den Kindern werden“. Ok, Erziehungsministerin, die Kinder sind hier auch wichtig.

„Was soll’s, das kriege ich doch hin“. Danke, Leistungsminister.

„Aber wir sollten uns nicht übervorteilen lassen“. Ok, Ordnungsminister.

„Lauf ihr hinterher und nimm sie in den Arm und sage ihr, dass du sie liebst“. Meinst du das ist die Lösung, Fürsorgeministerin – oder bist du die Partnerschaftsministerin?

„Definitiv, so sollte man mit Frauen umgehen. Und die Partnerschaft ist nun mal wichtig“ Aha, Vernunftsminister – wenn du dich mit der Fürsorgeministerin verbündest.

„Aber…“ Sei mal ruhig, Ordnungsminister…

Dies ist die Podcastreihe.  Ausgabe des Yoga Vidya Gelassenheitspodcasts von und mit Sukadev Bretz, dem Podcast rund um das Thema Gelassenheit.

Play

Gelassenheit gegenüber sich selbst: Ministerkonferenz

asana42Gelassenheit gegenüber sich selbst: Ministerkonferenz

Ich habe dir 12 Minister vorgestellt, die du in dir entdecken kannst:

  • Ordungs-Minister – Minister für Ordnung, Gerechtigkeit, Prinzipientreue, Umwelt, Ökologie
  • Gemütlichkeits-Ministerin für Gemütlichkeit, Vergnügen, Wohlgefühl, Entspannung, „innerer Schweinehund„, Kapha-Prinzip
  • Gesundheits-Ministerin –zuständig für Gesundheit, Sport, Ernährung etc.
  • Verteidigungs- und Vorsichts-Minister: Selbsterhaltung, Sicherheit, für Reputation. vorbereitet sein für alle Eventualitäten
  • Finanzminister – zuständig für materielle Sicherheit und finanzielle Absicherung
  • Familien-Ministerin für Partnerschaft, geselliges Beisammensein, Familie und Freundschaft
  • Erziehungsminister
  • Fürsorge-Ministerin- für Soziales, Nächstenliebe, soziales Engagement, für zwischenmenschliche Liebe und Fürsorge
  • Vernunfts-Minister für Wissenschaft, Verstand, Wissen
  • Leistungs-Minister für Wirtschaft, Leistung, Geschwindigkeit, Macht, Erfolg und Einfluss
  • Kreativitäts-Ministerin für Spontanität, Kultur und Künste
  • Ministerin für persönliche und spirituelle Weiterentwicklung
  • Ministerin für persönliche und spirituelle Weiterentwicklung

Sind das auch die für dich relevanten Minister? Oder willst du deine Minister-Riege verkleinern? Sind andere für dich wichtig?

Gehe dabei nicht zu starr um. Es muss für dich passen

 

https://sukadev.podspot.de/files/232_ministerkonferenz-12-minister.mp3

Dies ist die Podcastreihe.  Ausgabe des Yoga Vidya Gelassenheitspodcasts von und mit Sukadev Bretz, dem Podcast rund um das Thema Gelassenheit.

Play

Ministerin für persönliche und spirituelle Weiterentwicklung

swami sivananda26Der letzte aus der Minister-Riege der 12, den ich hier behandeln will, ist die Ministerin für persönliche und spirituelle Weiterentwicklung.

Sie fragt dich: Wie kannst du wachsen? Wie kannst du dich entwickeln? Gibt es einen Sinn im Leben? Wenn ja, wie kannst du diesem Sinn folgen? Die Ministerin für persönliche und spirituelle Weiterentwicklung lässt dich Selbsterfahrungskurse besuchen, neue Seminare absolvieren, Ausbildungen machen. Sie bringt dich in Ashrams, in Zen Klöster, in Exerzitien. Sie überlegt, was du tun kannst, um dich spirituell zu entwickeln.

Die Ministerin für persönliche und spirituelle Weiterentwicklung konfrontiert öfter mal die anderen Minister mit der Sinnfrage. Sie kann in die Antriebslosigkeit führen, wenn sie die anderen entmachtet. Sie kann dich in die Midlife Crisis führen – wenn du dein Leben ausgerichtet hast auf Erfolg, äußere Prinzipien oder auch nur auf deine persönliche Familie. Sie kannsich nach äußeren Verlusten sehr massiv bemerkbar machen.  Sie kann auch Veto-Recht ausüben – und sollte es bei spirituellen Aspiranten auch.

Sie kann sich aber auch wunderbar verbünden mit allen anderen Minister – und so dem Leben einen tieferen Sinn und eine tiefere Grundlage geben.

Manchmal verbündet sie sich mit dem Minister für Prinzipientreue – dann bekommt sie als Gegenspieler die Ministerin für Gemütlichkeit, z.T. auch die Familienministerin oder den Sicherheitsminister.

Wenn sie sich zu stark mit dem Prinzipienminister verbündet, kann daraus auch Fanatismus werden. Da braucht es auch als Ergänzung die Fürsorgeministerin und die Kreativitätsministerin.

Auf gewisse Weise könntest du sagen, die Ministerin für persönliche und spirituelle Weiterentwicklung ist das Sprachrohr der Tiefen deiner Seele. Sie will dir sagen: Kehre zurück zu deinem Ursprung. Erfahre deine wahre Natur. Erfahre Gott.

Die Ministerin für persönliche und spirituelle Weiterentwicklung hat als Entsprechungen Steinbock, Wassermann und Fisch. Unter den Erzengeln entspricht ihr Jophiel und Michael.

Frage dich: Wie manifestiert sich meine Ministerin für persönliche und spirituelle Weiterentwicklung? Wie gehst du ihr nach? Wie ist ihre Beziehung zu deinen anderen Minister?

 

https://sukadev.podspot.de/files/231_ministerin-fuer-spirituelle-entwicklung.mp3

Dies ist die Podcastreihe.  Ausgabe des Yoga Vidya Gelassenheitspodcasts von und mit Sukadev Bretz, dem Podcast rund um das Thema Gelassenheit.

Play

Kreativitäts-Ministerin

saraswatiDie Kreativitäts-Ministerin ist die Ministerin für Kultur und Künste, für Kreativität und Neugier. Die Kreativitätsministerin ist Ergänzung, aber auch Gegenspielerin zum Vernunftsminister. Die Kreativitätsministerin will auch Neues ausprobieren, Neues Lernen. Sie beschränkt sich aber nicht auf das Rationale. Sie hört auf ihre innere Stimme. Sie hört auf ihr Herz. Sie will mit anderen sprechen, sich austauschen. Sie kann in Freudentänze ausbrechen – und sich an Routine stören.

Sie ist Revolutionärin – Regeln sind ihr ein Gräuel. Sie bringt immer wieder Unruhe ins Leben. Sie legt sich immer wieder an mit allen anderen Minister und Ministerinnen – und bringt dich so voran, gibt dir neue Ideen, lässt dich nicht stagnieren. Sie ist auch die Ministerin der Weiterentwicklung.

Sie entspricht dem Luft-Prinzip, dem Vata Dosha des Ayurveda. Insbesondere der Wassermann, aber auch Waage und Zwilling sind ihr zugeordnet.

Sie kommuniziert mit dir als Beschwingtheit, als Aufgeregtheit, als innere Unruhe. Sie will sich dir offenbaren als Begeisterung. Wenn sie kein Gehör findet, kannst du in Trägheit, Traurigkeit versinken. Manchmal wenn du das Gefühl hast der Sinnlosigkeit und des Alltagstrotts, dann wende dich an die Kreativitätsministerin. Gar nicht mal selten macht sich die Kreativitätsministerin in der Midlife Crisis bemerkbar – und lässt Menschen ihr Leben auf den Kopf stellen.

Werde dir bewusst: Wie ist meine Kreativitätsministerin? Hatte ich eine starke Kreativitätsministerin in der Kindheit? Wo ist sie jetzt? Müsste ich ihr mehr Gehör verschaffen? Oder bin ich im Gegenteil sehr stark von ihr getrieben – und ecke deshalb bei so vielen an? Müsste ich erwachsen werden – oder bin ich es zu sehr?

Wie reagierst du auf die Kreativitätsministerin anderer? Hast du da vielleicht etwas, was du verdrängst, was dich deshalb in anderen nervt? Ist da vielleicht etwas, was in deinen Schatten gerutscht ist, und sich ab und zu mal in irrationalen Ausbrüchen Gehör verschafft?

 

https://sukadev.podspot.de/files/230_deine-kreativitaets-ministerin.mp3

Dies ist die Podcastreihe.  Ausgabe des Yoga Vidya Gelassenheitspodcasts von und mit Sukadev Bretz, dem Podcast rund um das Thema Gelassenheit.

Play