Tod und Reinkarnation – Teil 4

Tod und Reinkarnation – Die Geschichte von Bharata und dem Reh14 Kurzvortrag über Tod und Reinkarnation. Eine kleine inspirierende Geschichte über Tod und Vergänglichkeit – und Ewigkeit. Der letzte Gedanke für dem Tod ist wichtig – sagt die Reinkarnationslehre . Sukadev Bretz erzählt darüber eine Geschichte aus der Mahabharata. Es geht darum, wie König Bharata […]

Der Beitrag Tod und Reinkarnation – Teil 4 erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog – Yoga, Meditation und Ayurveda.

Play

Sterbebegleitung und Trauerbegleitung – mp3 Vortrag

Sterbebegleitung, Trauerbegleitung, Hilfe für Verstorbene, erdgebundene Geister, Reinkarnation, Abtreibung, Fehlgeburt, Erfahrungen bei der Reinkarnation. Teil 3 einer 4-teiligen Serie über Tod, Reinkarnation und Karma. Mitschnitte eines Workshops von Sukadev Bretz im Yoga Vidya Center Speyer. Seminare zu Reinkarnation (Stichwort „Reinkarnation“ eingeben) Bücher und CD zu Reinkarnation Weitere Artikel zu Reinkarnation

Der Beitrag Sterbebegleitung und Trauerbegleitung – mp3 Vortrag erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog – Yoga, Meditation und Ayurveda.

Play

Wie kann man sich auf den Tod vorbereiten? mp3 Vortrag

Was geschieht mit der Seele nach dem Tod? Die 3 Ebenen des Seins nach dem Tod. Kreislauf des Lebens. Wie bereitet man sich auf den eigenen Tod vor? Wie stirbt man? Teil 2 einer 4-teiligen Serie über den Tod, über Reinkarnation und was Karma damit zu tun hat. Mitschnitte eines Workshops von Sukadev Bretz im […]

Der Beitrag Wie kann man sich auf den Tod vorbereiten? mp3 Vortrag erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog – Yoga, Meditation und Ayurveda.

Play

Was geschieht mit der Seele nach dem Tod? mp3-Vortrag

Gibt es ein Leben nach dem Tod? Wenn ja, was geschieht nach dem Tod? Reinkarnationsvorstellung im Vergleich mit anderen Vorstellungen über das Leben nach dem Tod. Reinkarnationsforschung. Geschichte des Reinkarnationsgedankens. Reinkarnationslehren in verschiedenen Religionen.  Teil 1 einer 4-teiligen Serie über Tod, Reinkarnation und Karma. Mitschnitte eines Workshops von Sukadev Bretz im Yoga Vidya Center Speyer. […]

Der Beitrag Was geschieht mit der Seele nach dem Tod? mp3-Vortrag erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog – Yoga, Meditation und Ayurveda.

Play

Unsterblichkeit und höchstes Bewusstsein

Unsterblichkeit und höchstes Bewusstsein – Vedanta-Geschichte aus der Katha Upanishad Wie überwindet man den Tod? Wie erfährt man seine eigene Natur? Wie kommt man zur Freiheit? Dies sind die Ewigen Fragen des Menschseins. Dies ist insbesondere das Thema der Upanishaden, der uralten Vedanta Schriften aus Indien. Sukadev erzählt hier die Hintergrundsgeschichte der Katha Upanishad. Es […]

Der Beitrag Unsterblichkeit und höchstes Bewusstsein erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog – Yoga, Meditation und Ayurveda.

Play

Reinkarnation in Weltreligionen und Kulturen

Reinkarnation: Tod und Leben nach dem Tod in Weltreligionen und Kulturen Ein etwas theoretischerer Vortrag als sonst hier im Yoga Vidya Satsang-Podcast- Es geht um Philosophie- und Ideengeschichte zum Thema Tod … Sukadev behandelt folgende Frage: Welche Vorstellungen gibt es über Leben nach dem Tod? Sukadev spricht zunächst darüber, was es in den einzelnen Kulturen, […]

Der Beitrag Reinkarnation in Weltreligionen und Kulturen erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog – Yoga, Meditation und Ayurveda.

Play

84 Buddhas Weg aus der Verzweiflung

Siddhartha Gautama, der spätere Buddha, war Königsohn. Als er mit den drei Grundübeln der Welt – Krankheit, Alter und Tod – konfrontiert wurde, geriet er in tiefe Verzweiflung, verließ das Königreich, seine Frau und sein Kind, auf der Suche nach einer höheren Wirklichkeit. Nach vielen Jahren der Suche erreichte er die Erleuchtung, das Nirvana, und […]

Der Beitrag 84 Buddhas Weg aus der Verzweiflung erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog – Yoga, Meditation und Ayurveda.

Play

78 Der fünffache Sinn des Lebens – als feste Grundlage einer gelassenen Lebenseinstellung

Wenn du einen Sinn im Leben siehst, kannst du mit allem, was dir geschieht, geschickt umgehen. In diesem Podcast spricht Sukadev über den 5-fachen Sinn des Lebens, wie ihn das Yoga lehrt. Wenn du diesen fünffachen Sinn des Lebens verinnerlicht hast, kannst du mit allen Wechselfällen des Lebens umgehen. Dies ist wieder ein Mitschnitt aus dem Seminar „Gelassenheit entwickeln“. Hier der Vortrag in Kurzform: Der fünffache Sinn des Lebens: (1) Erfahrungen machen (2) Kräfte entfalten (3) Lernen und wachsen (4) Etwas in dieser Welt bewirken (5) Die Erleuchtung erlangen. Vom Standpunkt der Reinkarnations- und Karmalehre heißt es ja: Du musst jede wichtige menschliche Erfahrung machen, bevor du zur Erleuchtung kommst. Freue dich über jede schwierige Aufgabe und unangenehme Erfahrung: Du hast das bald hinter dir …

Der Beitrag 78 Der fünffache Sinn des Lebens – als feste Grundlage einer gelassenen Lebenseinstellung erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog – Yoga, Meditation und Ayurveda.

Play

17 Die vier täglichen Erinnerungen

Erinnere dich täglich an vier Dinge – so schreitest du beständig voran auf dem spirituellen Weg. Sukadevs Zusammenfassung eines Vortrags von Swami Vaikunthananda im Sivananda Ashram Rishikesh vom Februar 2014. Swami Chidananda schloss gerne seine Seminare, indem er die Teilnehmer ermutigte, sich täglich an vier Dinge zu erinnern. Diese vier sind Tod, Gott, Heilige und […]

Der Beitrag 17 Die vier täglichen Erinnerungen erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog – Yoga, Meditation und Ayurveda.

Play

Umgang im praktischen Alltag: Das humorvolle zur-Kenntnis-Nehmen der inneren Minister

guckDu musst  nicht immer eine vollständige Ministerkonferenz einberufen, wenn du aus dem Gleichgewicht kommst. Manchmal reicht es aus, einfach einen Minister zu identifizieren, und in der Emotion sein Sprachrohr zu sehen – so bist du nicht mehr identifiziert mit der Emotion, kannst es mehr beobachten – und humorvoll zur Kenntnis nehmen.

Beispiele:

–          dich nervt, wie dich jemand knapp überholt: „Hallo Ordnungsminister, schön dass du da bist“

–          Dich packt das Fieber, andere überholen zu müssen: „Hallo Leistungsminister, dir kann es anscheinend nicht schnell genug gehen“

–          Anstatt dein Buch über die neuen Programmiertechniken durchzuarbeiten, legst du dich auf die Couch und isst Chips. „Hallo, Gemütlichkeitsministerin, was da die Gesundheitsministerin wohl dazu sagt?“

–          Du siehst dein Kind die Hausaufgaben machen und willst ihm gleich helfen. „Hallo Erziehungsminister, lass ihn doch alleine machen“.

–          Du wolltest eigentlich die Wohnung sauber machen, findest dich stattdessen im Park wieder wie du mit deiner besten Freundin plauderst. „Na, Freundschaftsministerin, da hast du dich anscheinend mit der Kreativitätsministerin verbündet“

Versuche das mal ein paar Tage lang so mit dir selbst zu sprechen. Es wird am Anfang etwas komisch klingen. Vielleicht merkst, du dass du viel gelassener mit dir umgehen kannst – und dann vielleicht sogar beginnst, diese Minister in den anderen zu sehen.

 

https://sukadev.podspot.de/files/235_nimm-deine-minister-mit-humor.mp3

Dies ist die Podcastreihe.  Ausgabe des Yoga Vidya Gelassenheitspodcasts von und mit Sukadev Bretz, dem Podcast rund um das Thema Gelassenheit.

Play

Erste Fallgeschichten als praktische Anwendung der Minister-Konferenz:

buddha6 Umgang mit Lampenfieber vor Präsentation vor Teammeeting

Du willst eine Präsentation in einem Team-Meeting geben. Du willst dich gut vorbereiten. Du bemerkst, du kannst nicht mehr schlafen, dir schmeckt das Essen nicht, du schimpfst mit deiner Partnerin, dir gelingt es nicht dich zu konzentrieren.

Berufe eine Ministerkonferenz ein. Frage: Ich will mich auf die Präsentation vorbereiten. Wer will mir etwas dazu sagen:

Du hörst: „Das muss richtig gut sein. Hier kommt es wirklich darauf an“. Frage nach: Wer spricht hier? Es ist der Leistungs-Minister, dem es nie gut genug sein kann. Danke dir, du treibst mich an.

Frage weiter: Wer will sich noch dazu melden: „Wenn ich es nicht gut genug mache, dann verliere ich den Job“. Wer spricht hier? Der Vorsichts-Minister. Danke dir. Du triffst für alles Vorsorge.

„Und dann kann ich den Hauskredit nicht mehr abbezahlen“ Aha, der Finanzminister. Toll, du rechnest alles nach.

Wer will noch etwas dazu sagen?

„Es ist doch nur ein Team-Meeting. So schlimm wird es schon nicht werden“. Der Vernunftsminister meldet sich. Danke dir, du Stimme der Vernunft.

„Da könnte man doch mal was Neues ausprobieren“ – Danke, Kreativitätsministerin.

„Erst sollte ich mal einen freien Tag machen – dann geht doch alles viel besser“. Gemütlichkeitsminister, vielleicht hast du da recht.

„Ja, aber am Sonntagnachmittag wird sich vorbereitet“ –  das ist vermutlich eine gute Idee, Ordnungsminister.

Umgang mit Niedergeschlagenheit nach Misserfolg

Du hast dich für etwas engagiert, es ging schief, du bist niedergeschlagen. Eigentlich ohne wirklichen Grund. Denn so wichtig war es doch nicht. Du fragst dich; Warum berührt mich eine Lappalie so stark?

Frage deine Minister:

„wer von euch hat etwas zu dem zu sagen, was schief gegangen ist?“

„So hätte man es nicht machen dürfen. Habe ich doch gleich gesagt“. Aha, hallo Ordnungsminister. Wie hätte man es denn tun sollen?

„Jetzt ist es eh zu spät“…

Wer will noch etwas dazu sagen?

„Wenn das so weitergeht, geht der Job verloren“. Danke Vorsichts-Minister. Du spielst immer so wunderbare Szenarien durch.

„Ist doch toll. Jetzt kann man endlich mal etwas anderes probieren“. Na. Kreativitätsministerin, willst du jetzt zu Höchstform auflaufen?

„Hängt euch doch nicht so sehr am Äußeren auf. Alles was einen Anfang hat, hat doch auch ein Ende. Und wir sind um eine Erfahrung reifer geworden“ – Danke, Ministerin für spirituelle Weiterentwicklung.

Ärger und Frustration nach Kritik

Jemand kritisiert dich. Du wehrst dich und bist über die Heftigkeit deines Gefühlsausbruchs überrascht. Gleich danach machst du dir ein schlechtes Gewissen und bedauerst das.

Frage deine Minister:

Was war denn da eben los?

„Dieser Doofkopf, der soll mal seinen Mund halten“. Wer bist du denn? Ordnungsminister, Verteidigungsminister – oder habe ich plötzlich einen Kriegsminister?

„Dem gehört mal ordentlich der Kopf gewaschen“ – Aha, der Erziehungsminister – du meinst, du kannst ihm in seiner Weiterentwicklung helfen?

„Ich hätte so nicht reagieren dürfen – was der jetzt von mir denkt“ – Hallo Vorsichtsminister – schön dich zu hören.

„Er hatte doch sicher nur einen schlimmen Tag. Ich habe schon bemerkt, dass ihm der Ehering fehlt“. Oh, Fürsorge-Ministerin, was du alles bemerkst.

„Ich finde. Ihr sollt euch nicht so anstellen. Hauptsache, wir hatten unseren Spaß“ Spaß – Frau Kreativitäts-Ministerin? „Ja, hast du nicht bermerkt, dass er das Hemd falsch zugeknöpft hatte?“

„Ist doch alles nicht so schlimm. Man kann sich doch mal aufregen“. Stimmt, Vernunfts-Minister“.

„Ich will aber spirituelle Weiterentwicklung – da sollte man lernen sich nicht so aufzuregen“ . Ja, Ministerin für Spiritualität, deshalb berufe ich ja die Ministerkonferenz ein…

Auseinandersetzung mit deinem Partner, wer den Müll nach unten trägt

Es gibt eine dieser Partnerschaftsgespräche, vor denen dich graut. Du bist schon gelähmt vorher. Du weißt, es wird schwierig. Partner: Ich finde du solltest den Müll runter tragen. Du sagst: Ich tu ja schon mehr als du. Partner: Ich habe keine Zeit.

Ein Wort gibt das andere. Ihr keift euch an. Wütend geht ihr wieder auseinander. Du bist wütend gegen deinen Partner, wütend gegen dich selbst. Du kannst keinen klaren Gedanken mehr fassen. Du überlegst, deinen Zorn in Schokolade zuzuschütten oder in Alkohol zu ertränken.

Berufe stattdessen eine Ministerkonferenz ein.

„Hallo, wer will mir mit diesem Ärger etwas sagen?“

„Das war unfair. Ich mache sowieso schon zuviel“. Aha, Gerechtigkeitsminister, danke für dein Input.

„Außerdem habe ich mich gerade auf ein paar Stunden Ruhe gefreut“. Danke, Gemütlichkeitsminister. Es ist wichtig, sich auszuruhen.

„Wer weiß, ob sie dich noch liebt“. Hallo Vorsichs-Minister – diese Befürchtungen hast du also.

„Ja, und was soll aus den Kindern werden“. Ok, Erziehungsministerin, die Kinder sind hier auch wichtig.

„Was soll’s, das kriege ich doch hin“. Danke, Leistungsminister.

„Aber wir sollten uns nicht übervorteilen lassen“. Ok, Ordnungsminister.

„Lauf ihr hinterher und nimm sie in den Arm und sage ihr, dass du sie liebst“. Meinst du das ist die Lösung, Fürsorgeministerin – oder bist du die Partnerschaftsministerin?

„Definitiv, so sollte man mit Frauen umgehen. Und die Partnerschaft ist nun mal wichtig“ Aha, Vernunftsminister – wenn du dich mit der Fürsorgeministerin verbündest.

„Aber…“ Sei mal ruhig, Ordnungsminister…

Dies ist die Podcastreihe.  Ausgabe des Yoga Vidya Gelassenheitspodcasts von und mit Sukadev Bretz, dem Podcast rund um das Thema Gelassenheit.

Play

Gelassenheit gegenüber sich selbst: Ministerkonferenz

asana42Gelassenheit gegenüber sich selbst: Ministerkonferenz

Ich habe dir 12 Minister vorgestellt, die du in dir entdecken kannst:

  • Ordungs-Minister – Minister für Ordnung, Gerechtigkeit, Prinzipientreue, Umwelt, Ökologie
  • Gemütlichkeits-Ministerin für Gemütlichkeit, Vergnügen, Wohlgefühl, Entspannung, „innerer Schweinehund„, Kapha-Prinzip
  • Gesundheits-Ministerin –zuständig für Gesundheit, Sport, Ernährung etc.
  • Verteidigungs- und Vorsichts-Minister: Selbsterhaltung, Sicherheit, für Reputation. vorbereitet sein für alle Eventualitäten
  • Finanzminister – zuständig für materielle Sicherheit und finanzielle Absicherung
  • Familien-Ministerin für Partnerschaft, geselliges Beisammensein, Familie und Freundschaft
  • Erziehungsminister
  • Fürsorge-Ministerin- für Soziales, Nächstenliebe, soziales Engagement, für zwischenmenschliche Liebe und Fürsorge
  • Vernunfts-Minister für Wissenschaft, Verstand, Wissen
  • Leistungs-Minister für Wirtschaft, Leistung, Geschwindigkeit, Macht, Erfolg und Einfluss
  • Kreativitäts-Ministerin für Spontanität, Kultur und Künste
  • Ministerin für persönliche und spirituelle Weiterentwicklung
  • Ministerin für persönliche und spirituelle Weiterentwicklung

Sind das auch die für dich relevanten Minister? Oder willst du deine Minister-Riege verkleinern? Sind andere für dich wichtig?

Gehe dabei nicht zu starr um. Es muss für dich passen

 

https://sukadev.podspot.de/files/232_ministerkonferenz-12-minister.mp3

Dies ist die Podcastreihe.  Ausgabe des Yoga Vidya Gelassenheitspodcasts von und mit Sukadev Bretz, dem Podcast rund um das Thema Gelassenheit.

Play