147 Achtsamkeit hochdrehen – Freude entwickeln Tipp Nr. 7

Bach-2Du bist Satchidananda. Drehe die Achtsamkeit hoch – und du erfährst deine wahre Natur. Was heißt das?  Angenommen du bist eine Maus. Du weißt irgendwo ist eine Katze. Du weißt nicht wo. Du bist auf einem Feld. Von irgendwoher könnte die Katze kommen. Die Maus wird extrem achtsam sein. Ähnlich: Die Gotteserfahrung kann in jedem Moment kommen. Du weißt nicht wann – du weißt nicht woher. Du willst sie nicht verpassen. Drehe deine Achtsamkeit hoch – nimm die Gegenwart wahr. Nimm alles gleichzeitig wahr. So wirst du plötzlich der göttlichen Gegenwart bewusst.

Dies ist die 147. Ausgabe des Yoga Vidya Gelassenheitspodcasts von und mit Sukadev Bretz, der 7. Freude-Tipp. https://www.yoga-vidya.de

Play

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.