Anstrengungen verdoppeln und einen offenen Geist haben hilft für die Selbstverwirklichung deiner Ziele.

Der nächste ist dann, Anstrengung verdoppeln. Also ihr seht, was Einfaches erzähle ich euch hier nicht. Vielleicht beruhigt das den ein oder anderen auch, denn zu falsche Versprechungen will ich euch nicht machen.

Und jetzt kommt aber, das Letzte ist wichtig, einen offenen Geist haben oder mit offenem Geist durch die Welt gehen.

Wenn ich sage, Fehlschläge hinnehmen und Anstrengung verdoppeln, muss man aufpassen. Das heißt nicht, dass man deshalb, wenn man mit dem Kopf schon dreimal gegen die Wand gegangen ist und jedes Mal gab es eine Beule – also, Fehlschläge akzeptieren, Anstrengung verdoppeln. Also, jeder dieser Ratschläge für sich genommen, kann euch in die Katastrophe führen, als Vorwarnung. Also, die Nebenwirkungen, muss man aufpassen, sondern da mit offenen Geist. Wenn man zweimal gegen die Wand gegangen ist, es kann sein, dass beim dritten Mal die Wand tatsächlich einstürzt, auch so was kann es geben. Oder, es gibt so das andere Beispiel, zwei Frösche sind in so einen Pott von Milch gefallen und eine Weile sind sie geschwommen und schließlich, der eine hat gedacht, es hat eh keinen Sinn und hat aufgehört zu schwimmen. Und der andere ist immer weiter geschwommen und irgendwann ist aus der Milch Butter geworden und auf der Butter konnte er dann die Hinterbeine aufsetzen und dann herausspringen. Jetzt könnte man natürlich sagen, vielleicht der andere, der ist dann entspannt getrieben und konnte dann auch herausspringen, aber ich glaube, in der Originalgeschichte war der schon ertrunken. Aber zum einen kann es einfach helfen, mit vermehrter Anstrengung weiterzumachen, aber im Beispiel mit der Wand, meistens hilft es, mal ein Stück zurückzugehen und gucken, ist da irgendwo eine Tür. Und dieses Bild, gerade von Wand und Tür, das finde ich ein gutes Beispiel. Also zu wissen, wo man hin will und wenn sich irgendwo eine Wand in den Weg stellt, kann man erstmal gucken, ob man sie wegschieben kann, dann kann man gucken, ob man darüber weg springen kann und dann kann man gucken, wo öffnet sich eine Tür. Und die Tür ist jetzt im wahren Leben nicht so, wie jetzt eine Wand mit Tür, einfach, sie ist da, sondern die Tür öffnet sich mal vorübergehend und dann geht sie wieder zu. Aber dann öffnet sich vielleicht eine andere Tür…

Niederschrift eines Mitschnittes eines Yoga und Meditation Seminar bei Yoga Vidya mit Sukadev Bretz zum Thema „Erfolg in Leben und Selbstverwirklichung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.