116 Gelassener und gesünder ohne Nikotin

Nikotin gehört zwar nicht zur Ernährung – wird hier im Podcast trotzdem behandelt. Nikotin ist eine psychoaktive Droge. Ein Teil der Wirkung des Rauchens geschieht über die psychoaktive Substanz Nikotin. Ein Teil der Wirkung beruht allerdings auf

  1. Pause
  2. Tiefe Atmung
  3. Durch Werbung erzeugte Konditionierungen: Ruhe und  Gelassenheit, Freiheit und Abenteuer durch Zigarette.

Wirkung von Zigarettenrauchen:

  1. kurzfristig mehr Ruhe
  2. Oft größere Aufmerksamkeit. Diese Wirkung verpufft allerdings durch Dauerkonsum.

Es bleibt die Grundwirkung des Rauchens:

  1. Zigarette erzeugt Abhängigkeit.
  2. 1-2 Stunden danach kommen Entzugserscheinungen.
  3. Zigarette nimmt die Entzugserscheinungen.
Play

Weiterlesen

104 Tipps für Reduzierung von Kapha

Mit Yoga, Meditation, Tiefenentspannung, Affirmationen kannst du einem Kapha Überschuss entgegenwirken. Wie ist die optimale Meditation bei Kapha Überschuss? Wie kann man bei zuviel Kapha sich motivieren, Yoga zu üben? Wie können Tiefenentspannung wirken? Welche Pranayama Atemübungen sind hilfreich? Welche Kriyas, Reinigungsübungen? Eine Menge praktischer und leicht umsetzbarer Tipps, um ein Übermaß von Kapha, also Trägheit und Antriebslosigkeit entgegenzuwirken.

Play

Aus den Stichpunkten von Sukadev für diesen Podcast: Weiterlesen

96 Vata Beruhigung – weitere Tipps

Weitere Tipps für die Beruhigung von Vata. Du hast ja in den letzten Podcasts einige Übungen kennengelernt für die Beruhigung des Vata Elementes, zum Finden von innerer Ruhe. Dieses Mal gibt Sukadev Tipps, wie du verschiedene Yoga Praktiken üben kannst, damit sie Vata beruhigend sin.

Play

Sukadev spricht über Atemübungen, Tiefenentspannung, Meditation. Er spricht über Tiefenentspannung als Mittel gegen Schlafstörungen. Und empfiehlt dir nochmals einige Weiterlesen

95 Erdung, Verwurzelung

Zu viel Vata heißt oft: Zu abgehoben sein, in den Wolken schweben. Viele Ideen ist ja gut. Zu abgehoben sein, kann dann aber zur Vata Störung führen – dann entstehen Ängste, Schlafstörungen, Nervosität, Unruhe etc. Erdung kann da helfen. Wie kann du dich erden? Darüber spricht Sukadev in diesem Podcast.

Play

Wie kannst du dich erden? Weiterlesen

83 Die Meditation der Liebenden Güte – Maitri Bhavana

Wieder eine praktische Anleitung zu einer Übung, nämlich zu einer besonderen Meditationstechnik: Meditation zur Entwicklung von Liebe, Mitgefühl und Vergebung: Machtvolle Version von Maitri Bhavana. Ein Grundgefühl von Liebe, Mitgefühl und Vergebung ist eine gut Basis für mitfühlende, freundliche, heitere Gelassenheit. Die Maitri Bhavana Meditation wird bei den Buddhisten als Metta Bhavana bezeichnet – Meditation der liebenden Güte.

Play

Sukadev leitet dich an in folgenden Schritten:

82 Gelassenheitsmeditation – Meditationsanleitung

Eine Meditation, um Gelassenheit in dir stärker werden zu lassen. Mit Affirmationen, Visualisierungen, und Techniken, um zur Quelle deiner Gelassenheit zu kommen. Diese Gelassenheitsmeditation ist eine Variation der Eigenschaftsmeditation, die du in der vorigen Folge diees Gelassenheits-Podcasts mitbekommen hast.

Play
Weiterlesen

81 Eigenschaftsmeditation – Meditationsanleitung

Eine Meditation, um eine Eigenschaft in dir stärker werden zu lassen. Folgende Eigenschaften kannst du z.B. eintwickeln: Mut, Willenskraft, Geduld, Gleichmut, Nachsicht, Beständigkeit, Ausdauer, Flexibilität, Mitgefühl, … Überlege dir, welche Eigenschaft du besonders brauchst, um gelassener zu sein bzw. zu werden. Manche Menschen werden durch Ängste aus ihrer Mitte gebracht – dann brauchen sie Mut, um gelassener zu werden. Vielleicht neigst du zu Jähzorn – dann überlegen, ob du Geduld, Einfühlungsvermögen, Mitgefühl entwickeln willst. Vielleicht hast du ein sehr sprunghaftes Temperament – dann versuche es mit Beständigkeit und Ausdauer. Vielleicht bist du ein Prinzipienreiter – und ärgerst dich über andere – dann meditiere über Nachsicht oder Flexibilität.  Diese Meditation ist am wirksamsten, wenn du sie mindestens 1 Woche lang täglich praktizierst.

Play

Die Meditation geht in mehreren Schritten: Weiterlesen

80 Zusammenfassung: Wege zur Gelassenheit – Schwerpunkt Spiritualität

Die Essenz der Tipps von Sukadev zur Entwicklung von Gelassenheit  – mit besonderem Schwerpunkt auf Spiritualität: Sukadev fasst nochmal alles zusammen, was er im Seminar “Gelassenheit entwickeln” an Vorschlägen, Denkanstößen und Übungen gegeben hat.

Play

Besondere Betonung liegt dabei auf spirituellen Prinzipien: Eine tief verankerte spirituelle Erfahrung hilft dir zu tiefer Gelassenheit. Hier die Essenz des Vortrags:

  • Laut Jnana Yoga bist du jetzt schon vollkommen – eins mit der Weltenseele. Du brauchst dich nicht unter Stress zu setzen.
  • Laut Bhakti Yoga macht alles Gott – du bist nur Instrument, Gott macht alles, er hat daher auch die Verantwortung.
  • Laut Raja Yoga kannst du dich von der Identifikation mit deinen Emotionen lösen – und dich als Führungspersönlichkeit, als Raja, als König etablieren – und den Ratschlägen deiner Ministern lauschen.
  • Im Karma Yoga tust du deine Aufgaben und lässt los.
  • Kundalini Yoga hilft dir, über ein gutes Energieniveau Gelassenheit und Stärke zu spüren.
  • Hatha Yoga hilft dir über Körperübungen einen gelassenen Gemütszustand zu erreichen.

Letztlich ist Gelassenheit ein Mittel zur Erleuchtung. Letztlich kann aber auch nur die Erleuchtung dir die vollste Gelassenheit bei vollem Engagement geben.

Weiterlesen

76 Gelassenheitsübung: Wie wäre ich mit meinem Temperament ein Heiliger

Kleine und machtvolle Gelassenheitsübung – als Meditation geeignet, oder auch machbar mit Papier und Stift – und beim Autofahren, Zugfahren, Fahrradfahren. Und auch umsetzbar, wenn du mal nicht weißt, wie du in einer bestimmten Situation dich verhalten kannst/solltest.

Play

Frage dich selbst: “Wie wäre ich, wenn ich mit meinem Temperament, mit meiner Persönlichkeit, ein Heiliger, eine Heilige wäre?” Anders ausgedrückt: Angenommen du wärst in ein paar Jahrzehnten heilig geworden, und du wärst dann  in dieser Situation: Wie würdest du dann in dieser Situation umgehen? Wie würdest du denken, fühlen, handeln? Oder noch eine Möglichkeit: Angenommen es gäbe einen Weisen, der/die das gleiche Temperament, Persönlichkeit und Vorwissen wie du hätte – wie würde er/sie sich verhalten? Was würde er/sie machen? wie würde er/sie diese Situation erspüren, sich mit ihr fühlen? Eventuell findest du durch diese Übung ein paar Sachen, die du sogar gleich umsetzen kannst. Sukadev erzählt auch über ein paar Yogis, die er selbst kannte. Diese gelten als große Yoga Meister – waren im Temperament aber sehr, sehr unterschiedlich. Weiterlesen

74 Gelassenheit-Einfühlungs-Meditation – Übungsanleitung

Eine Meditationsanleitung für Mitgefühl, Liebe und Einfühlungsvermögen, in mehreren Schritten.

Play

Gehe zunächst in dein Innerstes, in dein Herz. Spüre in dir deine wahre Natur, Sat-Chid-Ananda, Liebe und Freude. Sei dir bewusst, auch alle relativen Eigenschaften in dir sind wohlmeinend und gut. Mache dir bewusst: Du kannst dich als die Führungspersönlichkeit hinter diesen Anteilen etablieren. Wenn du Kontakt zur Liebe in dir aufgenommen hast, spüre dass du mit dieser Liebe verbunden bist mit allen Wesen um dich herum. Dieser dein innerer göttlicher Wesenskern ist verbunden und eins mit dem Göttlichen in der ganzen Welt. Spüre das, erahne das in dieser Meditation. Dann sprich ein paar Affirmationen für Freude an dem was nächste Woche anliegt. Beobachte dann deine auftauchenden und Weiterlesen

73 Gelassenheit durch Verständnis, Einfühlungsvermögen und Mitgefühl

Um gelassener mit deinen Mitmenschen umgehen zu können, sind Einfühlungsvermögen, Mitgefühl und Liebe wichtig. Es geht hier also um liebevolle Gelassenheit, engagierte Gelassenheit – nicht kalte, gefühllose Gelassenheit. Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya, gibt dir ein paar Tipps:

Play
  • Wenn du einen Menschen triffst, grüße ihn mit echtem Gefühl. Wenn ihr wieder auseinander geht, grüße den anderen wiederum.
  • Verbinde dich jeden Tag von ganzem Herzen mit den 3-10 wichtigsten Menschen, am besten morgens – entweder als Teil deiner Meditation, vor deiner Meditation, oder als Meditation. Oder auch einfach so. Im Umgang mit deinem Partner gilt das auch: Bevor ihr euch am Abend viel erzählt, fragt, Aufgaben verteilt, nehmt euch 1 Minute schweigend in den Arm und fühlt euch vom Herzen her. Genauso mit den Kindern: wenn du deine Kinder am Nachmittag/Abend siehst, nimm dir eine Minute, um sie vom Herzen her zu spüren. Gib der Liebe eine Weiterlesen

72 Meditation für Herzensverbindung mit deinen Mitmenschen

Mit dieser kurzen Meditation erzeugst du eine Herzensverbindung mit deinen Mitmenschen. So erfährst du Liebe und Freude im Alltag. So entwickelst du eine liebevolle Gelassenheit, eine verständnisvolle Gelassenheit, eine warhmherzige Gelassenheit. Und eins liebevolles herzliches Gefühl zu deinen Mitmenschen hilft dir, auch im Alltag über Kleinigkeiten hinweg zu sehen. Indem du andere intuitiv spürst, weißt du, wie du besser mit ihnen kommunizieren kannst. Und auf subtile Weise wird eine so hergestellte Herzensverbindung auch dazu führen, dass andere liebevoller mit dir umgehen.

Play

Weiterlesen