65 Mit Körperhaltung gelassen werden

Geistige Haltung und Körperhaltung hängen miteinander zusammen. Indem du deine Körperhaltung änderst, änderst du auch deinen Gemütszustand. In dieser 65. Folge des Yoga Vidya Gelassenheitspodcasts leitet dich Sukadev zu einer einfach klingenden und sehr machtvollen Übung zur Beeinflussung deines Gemütszustands mit Änderung der Körperhaltung an. Es ist oft nicht leicht, seinen Gemütszustand direkt zu ändern – dafür aber umso leichter, seine Körperhaltung zu ändern. Indem du es übst, deine Körperhaltung öfter zu ändern, kannst du auch deine geistige Haltung ändern.

Play

Das Prinzip ist einfach:

  • Stelle dir vor, du wärst in einem souveränen, gelassenen Gemütszustand. Wie wäre dein Körper, deine Körperhaltung, dein Atem, deine Mimik?
  • Angenommen aber, du wärst eher in einem schüchternen, verängstigten Gemütszustand, wie wäre da deine Körperhaltung, deine Atmung, deine Mimik, deine Schultern
  • Wechsle zwischen diesen Körperhaltungen ein paar Mal
  • Später, wenn du in die konkrete Situation kommst, wechsel spielerisch ein paar Mal die Körperhaltung – du wirst sehen, das kann dir viel helfen

Mitschnitt aus dem Seminar „Gelassenheit entwickeln“ mit Sukadev Bretz.

Mehr Infos unter https://www.yoga-vidya.de >>>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.