Einer der wertvollsten Übungen für Erfolg ist neben der Meditation, die Tiefenentspannung.

Techniken wirken selbst dann, wenn ihr sie nicht so ganz mitkriegt. Auf einer unterbewussten Ebene erreichen uns Affirmationen sogar, wenn wir sie gar nicht mitbekommen. Man weiß z.B., es gab mal so ein Experiment, in Kinofilmen wurde dort zwischendurch so Eis eingeblendet und zwar nur ein oder zwei – weiß jemand, wie oft ein Bild gezeigt werden muss, pro Minute typischerweise? 60 Mal. Und irgendwie, wenn man nur eins dann pro Sekunde reinblendet, kriegt das Bewusstsein gar nichts davon mit. Aber in dem Kino, wo halt einmal pro Minute einfach nur ein Bild von Eis gekommen ist, haben die Leute dreimal so viel Eis in der Pause gekauft, wie in den anderen. Es heißt zwar, dass das heute nicht mehr gemacht wird, weil das eben als manipulativ gilt und dann die Menschen so intelligent sind, in solche Kinos nicht zu gehen, wo man das weiß und inzwischen gibt es ja auch – ist zwar eigentlich verboten – viele, die mit irgendwelchen Videokameras sich das anschauen und so wird das vermutlich nicht gemacht. Aber das soll einfach zeigen, das Unterbewusstsein wird davon beeinflusst. Und auch allgemein ist es eine gute Sache, jeden Tag eine Tiefenentspannung zu machen. Viele von euch üben ja Yoga täglich und dann gehört die Tiefenentspannung dazu, aber selbst die, die vielleicht nicht die Zeit oder die Inspiration haben, jeden Tag zu üben, die können mindestens die Tiefenentspannung auch üben. Man kann die Tiefenentspannung besonders gut machen, entweder in der Mittagspause oder wenn ihr von der Arbeit nach Hause kommt, je nachdem, wann eure Arbeitszeiten sind. Es ist bei vielen bekannt, es gibt so das Frühnachmittags-Müdigkeitssyndrom. Was machen die meisten Menschen dagegen? Kaffee trinken. Mag auch wirken und Kaffee scheint noch nicht mal so ungesund zu sein, wie irgendwann mal gedacht. Aber es gibt eine andere Technik, die eigentlich natürlicher ist, das ist die Tiefenentspannung. Eigentlich ist nämlich der Mensch dazu gedacht, dass er in der Mittagspause schläft. In den Tropen oder Subtropen, wo der Mensch herkam, da war es zwischen 13:00 und 15:00 Uhr so warm, da war es am klügsten, der Mensch zieht sich an ein schattiges Plätzchen zurück und schläft. Zwei Stunden schlafen wird vermutlich kaum jemand von euch heute können, aber das Schöne ja an Tiefenentspannung ist, dass man da innerhalb von ein paar Minuten eine sehr gute Regeneration hat. Also dort, 5 bis 15 Minuten können schon ausreichen. Das kann man im Liegen machen, das kann man auch im Sitzen machen. Manche machen das dann auch im Sitzen so, dass sie die Hände auf den Schreibtisch tun und die Stirn dort drauf. Man kann ja dort das Büro abschließen, „Bitte nicht stören!“. In manchen amerikanischen Firmen werden die Mitarbeiter sogar dazu ermutigt.

Niederschrift eines Mitschnittes eines Yoga und Meditation Seminar bei Yoga Vidya mit Sukadev Bretz zum Thema „Erfolg in Leben und Selbstverwirklichung“

Wo kannst du Yoga Tiefenenstpannung lernen? In fast jeder guten Yogaschule gibt es Yogakurse mit Tiefenentspannung. Und in mancher Yogaschule gibt es auch spezielle Tiefenentspannungskurse. Auch Volkshochschulen bieten meist Kurse in Autogenes Training, Progressive Muskelrelaxation und andere Tiefenentspannungstechniken an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.