87 Murccha Pranayama – für innere Ruhe, Freude und Pitta Harmonisierung

Eine Atemübung, um ein Übermaß an Pitta zu reduzieren und den Geist zur Ruhe zu führen. Murccha heißt „Große Freude“. Murccha beruhigt und harmonisiert. Murccha öffnet das Herz. Murccha bringt dir Zugang zu deiner inneren Freude. Die einfachste Variation von Murccha: Atem tief ein.      Atme sehr langsam aus. Atme mindestens doppelt so lange aus wie du eingeatmest hast. Du kannst dabei auch zählen – oder ein Mantra wiederholen. Sukadev leitet dich zu dieser Murccha Pranayama Atemübung an – und beschreibt dir ein paar Variationen, welche dieses Pranayama noch wirkungsvoller werden lassen. Du kannst Murccha Pranayama als eigenständige Atemübung zwischendurch üben – oder auch als Teil deiner Yoga Praxis nach der Wechselatmung.

Play

Die einfachste Variation von Murccha:

  • Atem tief ein
  • Atme sehr langsam aus

Du kannst dabei auch zählen – oder ein Mantra wiederholen.

Kleine Variation: Brustkorb wölben, Hände nach oben geben.

Zu üben zusätzlich zu den normalen Atemübungen – oder auch als einzelne Atemübung.

Dies ist die 87. Folge des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcasts.

Mehr Infos unter https://www.yoga-vidya.de >>>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.